Studieren im Fernstudium an einer Fernuniversität oder Fernfachhochschule, Vorteile und Nachteile

Für wen ist diese Art des Studiums geeignet?
Studierende an Fernunis müssen unbedingt eines mitbringen: Viel Selbstdisziplin. Ein Studium an einer Fernuni dauert im wesentlichen solange wie ein reguläres Studium, also mehrere Jahre. Im Unterschied zum konventionellen Studieren gibt es aber keine sozialen Kontakte, die auch durch ein Motivationstief helfen können. Sie müssen sich also selbst immer wieder neu motivieren.

Vorteile:

  • Keine fixen Studienzeiten, also weitgehend freie Zeiteinteilung im vorgegebenen Rahmen (eine vorgegebene Zeit bis zur Rücksendung der Aufgaben muss meist eingehalten werden)
  • Selbst wählbarer Lernfortschritt, also auch ausreichend Zeit für Prüfungsvorbereitung auch bei Berufstätigen (keine Prüfungsterminkollisionen)
  • Berufsbegleitendes Studieren ist etwas leichter möglich
  • Unterlagen und Übungsbeispiele sind sehr oft besser aufbereitet als in konventionellen Universitäten

  • Studieren neben dem Beruf kann bei Bewerbungen sehr gut "verkauft" werden (zeugt von Belastbarkeit, Durchhaltevermögen und Engagement)

Nachteile:

  • Höhere Studiengebühren, die aber durch andere Effekte eventuell kompensiert werden (keine Wohnung in der Universitätsstadt nötig bzw. geringere Fahrtkosten)
  • Keine soziale Bindung und keine "Studentenkultur", Studienabbruchsquote ist bei Fernunis deshalb oft höher, Netzwerkbildung unter den Studierenden und Absolventen fehlt, Fähigkeit zur Selbstmotivation muss gegeben sein
  • Meist keine individuelle Betreuung, schriftliche Betreuung per Email erreicht meist nicht die gleiche Effizienz wie "Präsenzbetreuung"
  • VorgeschIagenes Lernpensum ist für Berufstätige oft sehr schwer umzusetzen, die tatsächliche Studiendauer ist bei berufstätigen Studenten meist länger als in den Informationsunterlagen angegeben
  • Präsenzphasen bzw. Prüfungen mit Anwesenheitspflicht finden meist in unbekannter und oft auch entfernter Stadt
  • Manchmal ungewöhnlicher Studienabschluss (exotischer "Titel") bei Studium an ausländischen Unis.
  • Eventuell Unterschiede bei der Förderung des Kurses (Unbedingt vorher erkundigen, welche Förderungen Sie in Anspruch nehmen können)
  • Zahlungsmodalitäten manchmal nicht kundenfreundlich, Pausieren sollte möglich sein

Tipp: Die hohe Studentenzahl an den Fernunis resultiert manchmal aus dem Umstand, dass nur wenige Teilnehmer fertig werden und viele Studenten deshalb sehr lange eingeschrieben bleiben (müssen). Eine große Anzahl inskribierter Studenten lässt deshalb nicht unbedingt auf eine gute Fernuniversität schließen.

__________________________________________________________________________________________

by www.bildungsportal.at
Unabhängige Beratung für Ausbildung und Weiterbildung