Lernen und Entspannen

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Lernen?

Kurz gesagt: Fast immer und fast nie. Das persönliche Lernverhalten ist so individuell, dass hier kaum allgemein gültige Tipps möglich sind. Manche Menschen lernen gerne in kleinen Happen in der Straßenbahn, zum Beispiel mittels Smartphone und Podcasts, oder auch vom Skriptum bei einer Zugfahrt. Andere wiederum brauchen definierte Lernzeiten und reservieren sich z.B. 4 Stunden am Nachmittag als Lernblock.

Die beste Lernzeit ist bei jedem Menschen unterschiedlich: Wenn Sie ein Morgenmensch sind, sollten Sie sich nicht mit abendlichen Lerneinheiten quälen. Grundsätzlich ist aber eine Lerneinheit (oder kurze Wiederholung) am Abend sehr sinnvoll, weil durch den nachfolgenden Schlaf das Gelernte nicht mehr von anderen Informationen überlagert wird.

Auch der Lernort sollte individuell angepasst werden: Während der eine unbedingt Ruhe und Stille braucht, lernt der andere am besten im Kaffeehaus oder am Badesee.


Beobachten Sie sich am besten selbst und erkennen Sie die persönlichen Störfaktoren beim Lernen, dann können Sie diese gezielt vermeiden.

Allgemein gültige Tipps zum Lernen:

  • Pausen machen, etwa 20 Minuten eine kleine, nach 45 Minuten eine größere. Am besten nach jeder Pause ein anderes Thema oder Stoffgebiet lernen
  • Positiv einstimmen und immer entspannen vor dem Lernen (also z.B. nicht unmittelbar nach dem Sport)
  • Stoff rechtzeitig einteilen und früh genug mit dem Lernen beginnen
  • In den Pausen Wasser trinken und vielleicht ein bisschen Obst essen.

__________________________________________________________________________________________

by www.bildungsportal.at
Unabhängige Beratung für Ausbildung und Weiterbildung