Diskussionsforum /  Forenübersicht

Forum: Doppelstudium Elektrotechnik / Telematik

Haftungsausschluss: Bildungsportal.at haftet in der Eigenschaft als Diensteanbieter im Sinne des E-Commerce-Gesetzes nicht für die gespeicherten Informationen. Die im Forum veröffentlichten Äußerungen sind nicht die Meinung von bildungsportal.at.

HannesF | 23.5.2007 | Antworten: 2 |
 
Doppelstudium Elektrotechnik / Telematik
Werde demnächst mit der HTL fertig und würde gerne wissen, ob ein Doppelstudium Elektrotechnik/ Telematik sinnvoll, bzw. überhaupt realistisch ist? Mein Gedanke ist dabei, dass sich einige Fächer wie Mathematik ja überschneiden bzw. Grundlagen der Elektrotechnik, Physik usw. Und als HTL Absolvent (Elektronik/Technische Informatik) bin ich ja technisch schon vorbelastet, also muss theoretisch nicht bei null anfangen. Wäre so ein Studium denkbar bzw. in angemessener Zeit schaffbar? mfg Hannes


Gast Franz | 23.5.2007 18:35 |
     
nicht ganz einfach
habe selbst an der TU Wien Elektrotechnik studiert. Das Wissen aus der HTL ist nach spätestens 1 Jahr gegessen. Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass ich mit ET sehr gut ausgelastet war. Wenn, dann würde ich mir das halbe ET-Studium anschauen und dann erst entscheiden, ob es geht. Mit 2 abgebrochenen Studien hast Du letztlich gar nichts in der Hand, mit 1 abgeschlossenen steht Dir die Welt offen.

Gast Tim | 27.5.2007 13:54 |
     
Telematik?
Ich bin zwar nicht direkt im Personalumfeld tätig, aber: Mit einem Abschluss "Telematik" kann ich nicht viel anfangen und ich denke das wird Vielen so gehen. Schau doch mal in die Inserate, dort werden nur die klassischen Studienrichtungen nachgefragt. Man muss den Personalern ja auch die Chance geben, dass sie einen einstellen. Ich würde ein bekanntes Studium wählen: Elektrotechnik, Maschinenbau, evtl. auch Informatik oder Mechatronik, wenn geht immer an einer Technischen Uni.

Zum Antworten bitte hier einloggen.
Keinen Benutzernamen reserviert?
Hier kostenlos registrieren!